Suche
Suche Menü

Minister Laumann: Die Pflegefachkräfte haben entschieden − Sie wollen eine Pflegekammer

Land Nordrhein-Westfalen will Aufbau einer Pflegekammer mit fünf Millionen Euro unterstützen Minister Karl-Josef Laumann hat heute (9. Januar 2019) in Düsseldorf die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung unter den Pflegefachkräften in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Die Befragung sollte klären, ob und wenn ja, in welcher Form eine Interessenvertretung für …

Weiterlesen

MAGS.NRW: Minister Laumann: Schiedsverfahren in der Pflege vereinfachen und beschleunigen

Nach Ansicht von Gesundheits- und Pflegeminister Karl-Josef Laumann sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für Schiedsverfahren bei gescheiterten Pflegesatzverhandlungen bislang unzureichend. „Sie dauern zu lange und sie sind zu kompliziert. Darum werden wir nun in Nordrhein-Westfalen eine Novelle der Schiedsstellenverordnung auf den Weg bringen. Wir brauchen einen möglichst …

Weiterlesen

MAGS.NRW: Minister Laumann: Vorsicht vor Böllern und Raketen aus dem Internet

Der Sicherheit zuliebe: Arbeitsministerium rät zu geprüfter Qualität statt illegalem Feuerwerk Raketen, Kanonenschläge und Böller gehören für viele Menschen zum Jahreswechsel. Arbeits- und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann warnt dringend davor, in Deutschland nicht zugelassenes Feuerwerk über das Internet zu beziehen: „Vermeintlich billige Raketen oder Chinaböller können Sie …

Weiterlesen

MAGS.NRW: Minister Laumann: Mitarbeiter von Paketdiensten haben Recht auf faire Arbeitsbedingungen – jeder kann hierzu einen Beitrag leisten!

Kurz vor den Weihnachtstagen zieht Arbeitsminister Karl-Josef Laumann eine positive Zwischenbilanz der NRW-Arbeitsschutzaktion „Fairer Versandhandel“. Im Zuge der Aktion kontrollierte der Arbeitsschutz landesweit 15 Paketverteilzentren. Dabei galten die Kontrollen vor allem den zahlreichen Subunternehmen, die im Auftrag der großen Versandfirmen in den Verteilzentren täglich Pakete zur …

Weiterlesen

MAGS.NRW: Nordrhein-Westfalen setzt als erstes Bundesland gezielte Impulse für die Weiterentwicklung von Prävention und Hilfen bei Essstörungen

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat erstmalig spezifische Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung der Prävention und der Hilfen bei Essstörungen veröffentlicht. Essstörungen gehören zu den schwerwiegenden psychischen Erkrankungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen und haben oft einen langwierigen Verlauf.