Suche
Suche Menü

MAGS.NRW: Minister Laumann trifft EU-Kommissarin Thyssen

Die beiden Politiker sprachen in Brüssel über die zukünftige Ausgestaltung des Europäischen Sozialfonds

Nordrhein-Westfalens Arbeits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann hat in Brüssel Marianne Thyssen, EU-Kommissarin für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten, Qualifikationen und Mobilität der Arbeitnehmer, getroffen.

Mit der belgischen EU-Kommissarin sprach er insbesondere über den ersten Entwurf für den künftigen Finanzrahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Dabei betonte Laumann die besondere Situation in seinem Bundesland: „Wir dürfen bei der Verteilung des ESF-Mittel nicht in Staatsgrenzen denken, sondern müssen uns ganz konkret die Situation vor Ort anschauen. Der ESF ist ein zentrales Element der nordrhein-westfälischen Arbeitsmarktpolitik und hat in den vom Strukturwandel betroffenen Regionen des Landes viel Gutes bewirkt.“

Laumann sehe aber insbesondere im Ruhrgebiet immer noch großen Aufholbedarf. Daher dürften Mittelkürzungen – wenn überhaupt – nur mit großem Augenmaß erfolgen.