Suche
Suche Menü

CDU Münsterland geht mit junger Mannschaft in den Landtagswahlkampf

Die Münsterland-CDU geht mit einer deutlich verjüngten Mannschaft in das Rennen um die elf  Landtagsmandate der Region. Nur drei amtierende Abgeordnete bewerben sich erneut um ein Mandat. „Das Durchschnittsalter liegt bei knapp 43, die Frauenquote bei 36 Prozent“ sagte der CDU-Bezirksvorsitzende Karl-Josef Laumann. Beruflich und hinsichtlich ihrer politischen Erfahrungen sei die Palette der Kandidaten breit. „Wir haben Landwirte, Juristen, Angestellte, eine Journalistin, einen Soldaten und einen Theologen dabei“, sagte Laumann. Es gebe Kandidaten mit langer kommunalpolitischer Erfahrung und welche, für die der Einzug in den Landtag das erste Mandat bedeuten würde. Laumann hofft, dass es der CDU gelingt alle elf Landtagswahlkreise im Münsterland direkt zu gewinnen, bei der Landtagswahl 2012 war ihr dies in sieben Wahlkreisen gelungen. „Die damaligen Abstände und die heutigen Umfragen sind so, dass es uns gelingen kann, alle elf Kandidaturen durchzubringen“, sagte der CDU-Bezirksvorsitzende.

Das Münsterland leidet durch die Rot/Grüne Landesregierung. Gerade Wachstumsregionen brauchen mehr Entwicklungsmöglichkeiten und Kommunale Spielräume bei der Gebietsentwicklung und den Ausbau der  Infrastruktur. In der Sache klar und präzise werden wir die Probleme im Wahlkampf ansprechen und mit den Bürgern diskutieren und um das Vertrauen für unsere Arbeit werben.