Suche
Suche Menü

Karl-Josef Laumann: „Quantensprung“ in der Pflege

Quelle: CDA

Der Deutsche Bundestag hat am heutigen Freitag (13.11.2015) das Pflegestärkungsgesetz II beschlossen. Der CDA-Bundesvorsitzende Karl-Josef Laumann sieht in den Neuerungen einen „Quantensprung“: Mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff gehörten Minutenpflege und Defizitorientierung bald der Vergangenheit an. „Stattdessen wird es eine Begutachtung geben, die ganz individuell bei dem einzelnen Menschen schaut, wie selbständig er seinen Alltag noch gestalten kann“, sagte Laumann, der auch Pflege-Bevollmächtigter der Bundesregierung ist. Zudem bekomme der Pflege-TÜV in der jetzigen Form ein klares Verfallsdatum.

Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff gilt ab dem 1. Januar 2017, so dass die Selbstverwaltung ausreichend Zeit zur Vorbereitung hat. Erste Neuerungen treten allerdings schon Anfang kommenden Jahres in Kraft. Dazu gehören eine bessere Beratung Pflegebedürftiger und ihrer Angehöriger sowie eine bessere ärztliche Versorgung der Bewohner von Pflegeheimen.

Mehr Informationen zum neuen Gesetz stehen hier auf der Homepage des Bundesgesundheitsministeriums.