Suche
Suche Menü

Ladbergen: Landratskandidat Dr. Klaus Effing mit Bürgern im Gespräch

Quelle: www.cdu-ladbergen.de

Auch Karl-Josef Laumann folgte Einladung der CDU Ladbergen zur Themenradtour

Der Dienstwagen des Landrats ist üblicherweise kein Cabrio und hat mehr als 12 PS!

Die schon traditionelle Sommerradtour der Ladberger CDU stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Bewerbung um den Chefsessel in Steinfurt. Zahlreiche Mitglieder und Freunde der Union nutzten die Gelegenheit, den direkten Kontakt mit Landratskandidat Dr. Klaus Effing zu suchen. Die Tour startete am 1000-Jahr-Stein und führte zunächst durch den Friedenspark zum neuen Baugebiet Hauskamp. Dort erläuterte Bauausschussvorsitzender Günter Haarlammert die generell gute Vermarktungssituation bei neuen Baugebieten in Ladbergen, die den Problemen des demographischen Wandels entgegen wirkten. Danach durchquerten die Teilnehmer das Baugebiet Haberkamp, um über den Linnenkamp zur Grevener Straße zu gelangen. Vorbei am Gewerbegebiet Königsbrücke gelangten die Radler zur Bushaltestelle an der Woote. Vor Ort wies der ebenfalls mitgefahrene Bürgermeister Udo Decker-König darauf hin, dass diese Busanbindung auch parteiübergreifend als unbedingt erhaltenswert eingeschätzt werde und für Ladbergen eine große Rolle spiele. Dr. Klaus Effing sagte eine umgehende Befassung mit diesem Thema zu. Ziel seiner Arbeit sei eine bürgernahe Verwaltung, die mit den Menschen vor Ort in Kontakt komme und für deren Fragen und Probleme direkter Ansprechpartner sei. Er würde sich auch künftig als Landrat immer wieder persönlich direkte Eindrücke vom Leben der Menschen in den Kommunen verschaffen, versicherte Effing. Nach einem kleinen Imbiss dort startete die Runde dann zur letzten Etappe Richtung Holschkenball, wo der informative Nachmittag bei zahlreichen Gesprächen mit Bürgern ausklang.