Suche
Suche Menü

Laumann: Deutschland bildet zu wenig Ärzte aus

Quelle: www.patientenbeauftragter.de

Staatssekretär Karl-Josef Laumann zu Gast im Sauerland: In seinem Vortrag bei den Balver Begegnungen hat er erneut vor dem drohenden Ärztemangel in den ländlichen Regionen gewarnt. Wesentliche Ursache hierfür sei, dass in Deutschland zu wenig Ärzte ausgebildet würden, sagte der Patientenbeauftragte der Bundesregierung vor rund 80 Zuhörern. Auch hätten junge Ärztinnen und Ärzte heutzutage ein anderes Verhältnis von Freizeit, Familie und Beruf. Zugleich gab Laumann wichtige Hinweise, wie die Herausforderung bewältigt werden könne. Welche Lösungsvorschläge das sind, können Sie in einem Bericht der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ hier nachlesen.