Suche
Suche Menü

CDA: „TTIP ist sehr wichtig für die Beschäftigten in unserem Land“

Quelle: www.cda-bund.de

Der CDA-Bundesvorsitzende Karl-Josef Laumann hat bekräftigt, dass der CDU-Sozialflügel für den Abschluss des geplanten transatlantischen Freihandelsabkommens zwischen EU und den USA ist. „TTIP bietet große Chancen auf neue Arbeitsplätze und faire Wettbewerbsbedingungen. Gerade wir als Exportnation werden vom Freihandel stark profitieren. Deshalb ist das Abkommen sehr wichtig für die Beschäftigten in unserem Land“, so Laumann.

Der CDA-Bundesvorstand hat bereits im November 2014 die Resolution „Wir wollen fairen Handel“ verabschiedet. Darin heißt es: „Handelsgespräche zwischen den großen Wirtschaftsräumen USA und EU, die in ein Freihandelsabkommen münden, eröffnen die Chance, die bilateralen Handelsbeziehungen zu intensivieren und dabei fair und nachhaltiger zu gestalten. Das Abkommen kann auch dazu beitragen, faire und nachhaltige Handelsregeln global voranzutreiben und Maßstäbe zu setzen. Es geht darum, zusätzlichen Wohlstand tatsächlich breiten Bevölkerungsschichten zukommen zu lassen, wirtschaftliche, soziale und ökologische Standards zu verbessern sowie faire Wettbewerbs- und gute Arbeitsbedingungen zu schaffen. Das Freihandelsabkommen birgt für die starke Exportindustrie Deutschlands große Chancen. Insbesondere die Lebensmittelproduktion in Deutschland und in ganz Europa kann von der Freihandelszone profitieren.“

Den vollständigen Text der Resolution findet man hier im Internet.