Suche
Suche Menü

Positionspapier zur Reform der Pflegenoten

Quelle:www.patientenbeauftragter.de

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann, hat ein Positionspapier zur Reform der Pflegenoten vorgelegt. In dem Papier empfiehlt Laumann, die Veröffentlichung der bisherigen Pflegenoten umgehend auszusetzen. Grund: Die Bürgerinnen und Bürger erhielten durch die Pflegenoten keinen Überblick, welche Pflegeeinrichtungen gut sind und welche nicht. Im Gegenteil würden sie durch die geringe Spreizung und den Notendurchschnitt von 1,3 in die Irre geführt. Daher schlägt der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung  vor, die heutigen Paragraphen 112 bis 115 SGB XI mit dem Pflegestärkungsgesetz II so zu ändern, dass ein unabhängiges Expertengremium aus Wissenschaftlern geschaffen wird, das verbindlich für alle festlegt, wie die Ergebnisse der MDK-Prüfungen unverfälscht und in für die Verbraucher leicht verständlicher Form veröffentlicht werden.