Suche
Suche Menü

Münsterländische Volkszeitung: Laumann: Krankenhausärzte sollen künftig auch Rezepte ausstellen

Quelle: Münsterländische Volkszeitung

Gelber Schein von der Klinik

-Matthias Schrief- Münster/Rheine – Krankenhausärzte dürfen den Patienten bei der Entlassung aus der Klinik künftig Rezepte für Medikamente ausstellen. Das kündigte Karl-Josef Laumann, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patienten und Bevollmächtigter für Pflege, bei einem Pressegespräch in Rheine an. „Die Krankenhäuser erhalten jetzt ein Verordnungsrecht“, sagte der CDU-Politiker aus Riesenbeck.

Bislang dürfen Krankenhausärzte keine Kassenrezepte ausstellen. Mit dem Zeitpunkt der Klinikentlassung ist der Vertragsarzt zuständig.

Laumann will indes noch einen Schritt weitergehen. „Ich möchte auch gerne erreichen, dass die Krankenhausärzte dem Patienten bei der Entlassung eine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung ausstellen können, wenn das angezeigt ist. Deswegen muss man ja nicht extra zum Hausarzt gehen.“ Dieses Thema sei im Referentenentwurf allerdings noch nicht berücksichtigt.

Nach dem jetzt vorliegenden Referentenentwurf für das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz sollen Leistungen wie häusliche Krankenpflege und Heilmittelversorgung für eine Dauer von maximal sieben Tagen durch die Krankenhausärzte verordnet werden können.