Suche
Suche Menü

Grevener Zeitung: CDU-Ortsunion verabschiedet sich von ehemaligen Ratsmitgliedern

Quelle: Grevener Zeitung

SAERBECK. Die Kommunalwahl ist schon seit einem halben Jahr Geschichte. Jetzt verabschiedete die CDU-Ortsunion im Landsitz Schön Sanner drei ehemalige Ratsmitglieder.

Die CDU-Ortsvorsitzende Annegret Raffel begrüßte dabei Ehrenbürger Dr. Anton Gerdemann sowie Karl-Josef Laumann, den CDU-Fraktionsvorsitzenden in NRW und Staatssekretär. Raffel blickte auf die Kommunalwahl im Mai zurück: „Wir waren gut aufgestellt und hatten Super-Kandidaten.“ Die CDU-Ortsunion holte 46,8 Prozent und damit alle zehn Wahlbezirke direkt. Allerdings kündigten drei CDU-Politiker ihren Rücktritt an: Alfons Günnigmann, Klaus Stegemann und Markus Rahe. Sie wurden am Donnerstag geehrt.

„Sie haben Ihren Einfluss auf die Saerbecker Lokalpolitik genommen“, schloss sich Franz Becker, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, an. Lob und Anerkennung fand auch Karl-Josef Laumann für das scheidende Trio: „Man kann es nicht hoch genug anrechnen, dass es weiterhin Bürger gibt, die sich ehrenamtlich für Kommunalpolitik einsetzen.“ Wenn er durch einige Gemeinden des Kreises fahre, dann habe er den Eindruck, die Zeit sei stehen geblieben. Das sei bei Saerbeck nicht der Fall: „Saerbeck genießt mit seiner Klimapolitik landesweit einen Ruf, auf den das Dorf stolz sein kann.“

Markus Rahe war 2010 für den verstorbenen Paul Beckschwarte in den Gemeinderat gerückt. Klaus Stegemann war von 2004 bis 2014 im Gemeinderat und von 2009 bis 2014 Bauausschuss-Vorsitzender. Alfons Günnigmann war vom 1989 bis 1994 Bürgermeister, von 1994 bis 1999 stellvertretender Bürgermeister und von 1999 bis 2014 CDU-Fraktionsvorsitzender. Er und Laumann kennen sich seit den 70er Jahren. lü