Suche
Suche Menü

Karl-Josef Laumann: Übergangs-Ausnahmen beim Mindestlohn sind „vertretbar“

Quelle: www.cda-bund.de

Der CDA-Bundesvorsitzende Karl-Josef Laumann hält die am Freitag von den Parteispitzen von CDU, CSU und SPD vereinbarten Übergangs-Ausnahmen vom Mindestlohn für „vertretbar“. Im Interview mit dem Radiosender NDRInfo sagte Laumann heute, der Mindestlohn sei nach wie vor robust. Ab 2017 gelte er ohnehin in allen Branchen uneingeschränkt. Die Regelung bei den Praktika sei sinnvoll, um jungen Menschen ohne Studienabschluss eine umfassende Orientierung in der Arbeitswelt nicht zu verbauen. Bei den Saisonarbeitern mahnte Laumann, die Einbeziehung von Kost und Logis müsse im Gesetz (nach dem Vorbild des „geldwerten Vorteils“ aus dem Steuerrecht) klar geregelt werden: „Da kann nicht jeder machen, was er will“.

Das vollständige Interview hören Sie hier.