Suche
Suche Menü

Laumann wird Pflege-Bevollmächtigter – Brauksiepe wird Staatssekretär bei der Bundesverteidigungsministerin

Quelle: www.cda-bund.de

Der CDA-Bundesvorsitzende Karl-Josef Laumann soll Beauftragter der Bundesregierung für Pflege und die Belange der Patienten werden. Das hat die CDU-Bundesvorsitzende, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, am Sonntagabend (15. Dezember) mitgeteilt. Merkel sagte, als CDA-Vorsitzender sei Laumann das soziale Gewissen der Partei. Die CDU-Vorsitzende gab zudem bekannt, dass CDA-Vize Dr. Ralf Brauksiepe Parlamentarischer Staatssekretär bei Dr. Ursula von der Leyen bleibt – nunmehr im Bundesverteidigungsministerium.

Karl-Josef Laumann sagte, die Patienten und Pflegebedürftigen bräuchten ein offenes Ohr und eine tatkräftige Hand in der Bundesregierung.

Der erste stellvertretende Bundesvorsitzende der CDA, Dr. Christian Bäumler, erklärte zur geplanten Berufung Laumanns:

„Wir freuen uns, dass unser Bundesvorsitzender Karl-Josef Laumann in eine wichtige sozialpolitische Funktion auf Bundesebene zurückkehrt.

Die Demografie ist neben der Energiewende eines der wichtigsten Felder der Politik. In unserer alternden Gesellschaft kommt es darauf an, eine gute, würdige Pflege für alle Pflegebedürftigen zu organisieren. CDU, CSU und SPD haben sich in ihrem Koalitionsvertrag auf wichtige Maßnahmen im Bereich Pflege und Gesundheit verständigt. Unser Bundesvorsitzender wird an ihrer Umsetzung in führender Funktion mitwirken.

Er bringt dafür die besten Voraussetzungen mit: Karl-Josef Laumann hat schon Anfang der neunziger Jahre als junger Bundestagsabgeordneter die Pflegeversicherung an der Seite Norbert Blüms durchgesetzt. Viele Jahre war er sozial- bzw. arbeitsmarktpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und von 2005 bis 2010 Sozial- und Gesundheitsminister in Nordrhein-Westfalen.“

Mehr dazu unter anderem in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung: hier