Suche
Suche Menü

Gerdemanns feiern ihren 65. Hochzeitstag

Quelle: Grevener Zeitung

Quelle: Grevener Zeitung

Eiserne Hochzeit des Ehrenbürgers

Quelle: Grevener Zeitung

SAERBECK. Dass Dr. Anton Gerdemann alle fünf Jahre bei seinen Geburtstagen im Mittelpunkt von ganz Saerbeck steht, nimmt der ehemalige Bürgermeister, Landrat und Saerbecker Ehrenbürger gelassen hin. Aber diesmal muss er einen Festtag mit seiner Frau Hanneli teilen: Sie konnten am Freitag ihre Eisernen Hochzeit feiern.

Sie lernten sich 1937 auf einem Bauernhof in Ascheberg kennen, als die 17-jährige Hanneliese Tilling ihm bei einer Familienfeier über den Weg lief. Sie wohnte bei ihren Eltern in Neviges und half in der väterlichen Arztpraxis. Anton Gerdemann machte in Rheine sein Abitur, begann nach einem halben Jahr Arbeitsdienst mit dem Studium der Tiermedizin. Er wurde Soldat und kam zunächst zur Artillerie. Doch hatte er Glück: Es gab eine Verfügung, nach der ein Unteroffizier mit abgeschlossenem Physikum und mindestens drei Monaten Fronterfahrung sein Studium fortsetzen konnte.

Gerdemann wurde Unteroffizier und nach Berlin zur Heeres-Veterinär-Akademie versetzt. Dort bestand er 1942 sein Staatsexamen, promovierte und wurde zu einer Einheit im Norden Norwegens versetzt – und hatte wieder Glück: Mit der Verlegung seiner Einheit nach Russland klappte es nicht, er blieb in Norwegen stationiert.

Kontakt über Briefe

Mit seiner Hanneli hatte er über all diese Jahre keinen Kontakt, bis sie ihm einen langen Brief schrieb, in dem sie ihm den Tod seines jüngeren Bruders Franz mitteilte. Danach schrieb sie ihm immer wieder nach Norwegen. Zu Weihnachten 1945 kam er nach Hause und eröffnete auf dem Hof in Middendorf seine eigene Tierarztpraxis. Dann fuhr er nach Neviges, um bei Hannelis Eltern um die Hand ihrer Tochter anzuhalten. Mit Erfolg: am 17. Juli 1948 fand die Hochzeit statt.

41 Jahre Bürgermeister

Im September erschienen fünf Herren der Orts-CDU mit einem Anliegen: Gerdemann solle für den Gemeinderat kandidieren. Seine junge Frau war nicht begeistert, gab aber nach. Anton Gerdemann wurde Parteimitglied und 1948 mit Stimmen der Zentrum-Partei Bürgermeister von Saerbeck. Er blieb es bis 1989 und war damit der dienstälteste Bürgermeister in ganz NRW.

Die Landwirtschaft gab er 1956 auf, Beruf und Politik bestimmten seinen Alltag. Das wäre alles nicht möglich gewesen ohne eine starke Frau im Rücken. „Ihr habe ich es zu verdanken, dass die Familie so funktionierte und dass ich der Arbeit und der Politik nachgehen konnte“, sagt er heute.

Hanneli Gerdemann schenkte fünf Kindern das Leben und schaut auf ein arbeitsreiches Leben zurück.

Was waren die Ecksteine seiner politischen Laufbahn? „Der Erhalt der Saerbecker Selbständigkeit und die Gründung der Gesamtschule“, sagt er. Er wurde 1989 zum ersten Ehrenbürger Saerbecks ernannt und ist Ehrenvorsitzender des Heimatvereins.

Auch Bundespräsident Joachim Gauck und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gratulierten zur Eisernen Hochzeit – schriftlich. Dr. Anton Gerdemann nimmt‘s gelassen, er weiß, das nächste Fest kommt auch bald: Am 6. August feiert er seinen 95. Geburtstag. lü