Suche
Suche Menü

15 Gründe, warum das Wahlprogramm von CDU und CSU arbeitnehmerfreundlich ist…

Quelle:

Die Vorstände von CDU und CSU haben am 23. Juni 2013 das Wahlprogramm der Union beschlossen: „Gemeinsam erfolgreich für Deutschland (Regierungsprogramm 2013-2017)“. Darin benennen sie auch ihre sozialpolitischen Ziele für die neue Legislaturperiode: Sie wollen unter anderem einen tariflichen Mindestlohn einführen und die Erwerbsminderungsrenten erhöhen.

Karl-Josef Laumann, CDA-Bundesvorsitzender und CDU-Präsidiumsmitglied, lobt das Programm: „Die Union sagt klar, was sie nach der Wahl umsetzen will: Einen tariflichen Mindestlohn, eine ausreichende Rente auch für Geringverdiener, gleichen Lohn für gleiche Arbeit in der Leiharbeit. Das Programm zeigt: Die Union ist eine Volkspartei und hat die Sorgen und Belange der Beschäftigten und ihrer Familien fest im Blick. Mit dieser Botschaft ziehen wir als Christlich-Soziale jetzt in den Wahlkampf. Wir kämpfen um jede Stimme für CDU, CSU und Angela Merkel.“

Hier finden Sie den Text „15 Gründe, warum das Wahlprogramm von CDU und CSU arbeitnehmerfreundlich ist…“. Hier steht das Programm im Internet.