Suche
Suche Menü

Karl-Josef Laumann im Dialog mit Ehrenamtlichen in Rheine

Quelle: www.cdu-rheine.de
Wie bereits vor zwei Jahren lud Karl-Josef Laumann interessierte Vereinsvertreter am vergangenen Donnerstag zum kommunalpolitischen Empfang, um dort den Dialog zwischen ehrenamtlichem Engagement und Kommunalpolitik zu fördern. In seiner Eingangsrede machte Karl-Josef Laumann, der Direktkandidat für den örtlichen Landtagswahlkreis deutlich, wie unverzichtbar gerade die Arbeit von Vereinen und Verbänden in der heute immer schnelllebigeren und ratslosen Gesellschaft geworden ist. Kaum eine Ganztagsschule kommt heute ohne die Unterstützung der Sportvereine aus und selbst die von einigen belächelten Zuchtvereine sind längst zu Bewahrern seltener Rassen und Arten geworden, ohne die in unserer Gesellschaft manches Kulturgut längst verloren gegangen wäre. Karl-Josef Laumann wies aber auch auf die Probleme des Ehrenamtes hin. Nachwuchssorgen plagten heute nicht nur die kirchlichen Organisationen, sondern selbst mancher Sportverein steht heute ohne Vorsitzenden da. Doch gerade hier können Kinder und Jugendliche lernen Verantwortung als Team- und Gruppenleiter zu übernehmen.
Doch woher nimmt man heute zwischen Ganztagsschule, Praktikum und Nachhilfeunterricht noch die Zeit für Vereine, Pfadfinder oder Messdiener? In der anschließenden gut 60minütigen Diskussion wurde deutlich, dass darunter auch Austauschprogramme im Rahmen der Städtepartnerschaft litten, wo sich kaum noch Schüler beteiligten, obwohl Rheine gerade mit Borne, Leira und Trakai drei spannende europäische Städtepartnerschaften