Suche
Suche Menü

Stiftung Wohlfahrtspflege NRW unterstützt den Neubau des „Josef-Averesch-Haus“ in Hörstel

Neubau und Erstausstattung wird bezuschusst

Hörstel. – Die St. Antonius Hörstel GmbH darf sich über einen finanziellen Zuschuss der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW freuen. Das teilt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Stiftung, Karl-Josef Laumann, mit. Für den Neubau und die Erstausstattung des „Josef-Averesch-Haus“, einer Wohneinrichtung für 24 psychisch behinderte Menschen in Hörstel, gewährt die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW einen Zuschuss von 419.100 Euro, das Projekt kostet insgesamt rund 2,5 Millionen Euro. „Ich freue mich, dass wir die Mittel der Stiftung Wohlfahrtspflege an dieser Stelle einsetzen können. Wir unterstützen hier Projekte, mit denen wir die Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen verbessern und Integration und Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft fördern“, so Karl-Josef Laumann.