Suche
Suche Menü

CDU-Fraktion gedenkt der Opfer von politischem Extremismus

Quelle: www.cdu-nrw-fraktion.de

Die CDU-Fraktion im Düsseldorfer Landtag wird am morgigen Donnerstag in einen Schweigeminute der Opfer rechtsextremistischer Gewalt gedenken. Die CDU-Landtagsfraktion folgt damit einem Aufruf an alle Verfassungsorgane sowie einem gemeinsamen Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der deutschen Arbeitgeberverbände. Während der Gedenkstunde für die Opfer rechtsextremistischer Gewalt in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel werden morgen ab 12 Uhr die Beschäftigten der CDU-Landtagsfraktion und christdemokratische Landtagsabgeordnete im Fraktionssaal der CDU zu einer Gedenkminute in Stille verharren.

„Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen“, sagt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Karl-Josef Laumann. „Unsere Mahnungen warnen vor dem menschenverachtenden Gedankengut von Extremisten. Die Grundlage unseres politischen Handelns ist das christliche Menschenbild. Extremismus widerspricht dem christlichen Menschenbild Wir stehen für das friedliche Miteinander der Menschen in unserem Land unabhängig von ihrer Nationalität. Wir stehen für eine wehrhafte Demokratie.“