Suche
Suche Menü

Köstlicher Vorgeschmack auf den 36. Herrenabend

Quelle: Westfälische Nachrichten

Es ist angerichtet: Auf den 36. Herrenabend freuten sich beim Probeessen schon einmal der Westerkappelner Bürgermeister Ullrich Hockenbrink, Bürgerverein-Vorsitzender Wilfried Freier, Krautkönig Karl-Josef Laumann und der Lotter Bürgermeister Rainer Lammers (von links). Zur Traditionsveranstaltung werden wieder zahlreiche prominente Gäste erwartet. Mit Bundespräsident Christian Wulff, dessen Konterfei in der Ahnengalerie der Krautkönige in den Ratsstuben hängt (hier über Hockenbrink) ist allerdings nicht zu rechnen.Foto:

Es ist angerichtet: Auf den 36. Herrenabend freuten sich beim Probeessen schon einmal der Westerkappelner Bürgermeister Ullrich Hockenbrink, Bürgerverein-Vorsitzender Wilfried Freier, Krautkönig Karl-Josef Laumann und der Lotter Bürgermeister Rainer Lammers (von links). Zur Traditionsveranstaltung werden wieder zahlreiche prominente Gäste erwartet. Mit Bundespräsident Christian Wulff, dessen Konterfei in der Ahnengalerie der Krautkönige in den Ratsstuben hängt (hier über Hockenbrink) ist allerdings nicht zu rechnen.Foto:
(Frank Klausmeyer)



Wersen – Das dritte Dutzend ist voll. Am kommenden Freitag, 11. März, lädt der Bürgerverein Wersen zum 36. Herrenabend in die Ratsstuben ein. Und so viel steht fest: Am Ehrentisch werden neben dem amtierenden Krautkönig Karl-Josef Laumann wieder zahlreiche prominente Persönlichkeiten Platz nehmen.

Besonders freut den Vorsitzenden des Bürgervereins Wilfried Freier, dass mit David McAllister, dem niedersächsischen Ministerpräsidenten und Krautkönig des Jahres 2005, ein politisches Schwergewicht seine Teilnahme zugesagt hat. Darüber hinaus hat Freier unter anderem die Anmeldungen von Landrat Thomas Kubendorff, dem Osnabrücker Oberbürgermeister Boris Pistorius, dem Halener Europaabgeordneten Dr. Markus Pieper (Krautkönig 2009) und weiteren Vertretern der Bundespolitik und Landesparlamente auf dem Tisch.


Click here to find out more!
Wohl schmerzlich vermissen werden die Gäste des 36. Herrenabends allerdings Constantin Freiherr von Heereman. Der Baron ist in Kur. Schon legendär sind seine markigen Schlussworte, die dieses Mal ein anderer „Haudegen“ sprechen muss.

An Weiberfastnacht gab es schon einmal einen köstlichen Vorgeschmack auf den Herrenabend. Beim mittlerweile ebenso traditionellen Probeessen mundeten nicht nur die vorzüglichen Haxen aus der Küche von Ratsstuben-Wirt Thomas Engel, sondern nicht minder die amüsanten Gespräche.

Ein Novum: Zur „Generalprobe“ begrüßte Freier neben Mitgliedern des Vorstandes und diversen Unterstützern des Vereins mit Karl-Josef Laumann erstmals auch einen amtierenden Krautkönig. „Das haben wir noch nie gehabt“, sagte Freier. Laumann ließ sich denn auch nicht lumpen und spendierte zur Feier des Abends Freibier.

Mit Helmut Schnarre saß auch ein eher stiller, aber unermüdlicher Helfer des Bürgervereins am Tisch. Der 82-Jährige macht sich seit vielen Jahren um die Bürgerbrücke verdient, der er regelmäßig einen neuen Anstrich verpasst.

Was den zu kürenden neuen Krautkönig angeht, werden bereits diverse Namen gehandelt, die an dieser Stelle natürlich nicht verraten werden.

Als sicher gilt: Die Regentschaft des Wersener Krautvolks öffnet die Türen zu höheren Weihen. Das berühmteste Beispiel ist bekanntlich jetzt Bundespräsident.