Suche
Suche Menü

Jugendlandtag: Lena Hövener aus Rheine-Mesum ist Fraktionsvorsitzende

Fraktionsvorsitzende unter sich, Lena Hövener und Karl-Josef Laumann

Karl-Josef Laumann freut sich, dass die von ihm benannte Lena Hövener zur Fraktionsvorsitzenden der CDU im Jugendlandtag gewählt wurde.

Fraktionsvorsitzende unter sich, Lena Hövener und Karl-Josef Laumann

Fraktionsvorsitzende unter sich, Lena Hövener und Karl-Josef Laumann

Rheine/Düsseldorf.  Gesetze formulieren, diskutieren und abstimmen – Lena Hövener aus Rheine-Mesum nutzte auf Einladung des heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Karl-Josef Laumann die Möglichkeit, drei Tage wie eine Politikerin zu arbeiten. Besonders erfreut zeigte sich Karl-Josef Laumann von der Tatsache, dass Lena Hövener im Rahmen des Jugendlandtages die CDU-Fraktion als Fraktionsvorsitzende vertritt.

In einer Abstimmung hatten die „jungen Abgeordneten“ sie gewählt.Beim Jugendlandtag handelt es sich um ein dreitägiges Planspiel des Landtags, bei dem Jugendliche die Plätze der Abgeordneten einnehmen. Die Themen, mit denen sie sich beschäftigen, wurden von jugendlichen Helfern vorbereitet, die selbst im letzten Jahr Teilnehmer waren. Darüber hinaus können die teilnehmenden Jugendlichen selbst Themen in Form einer „Aktuellen Viertelstunde“ beantragen und debattieren. Außerdem können die Jugendlichen an einem parlamentarischen Abend teilnehmen sowie sich auf einem „Markt der Möglichkeiten“ über Institutionen, Stiftungen und Jugendorganisationen der Parteien informieren. Zu den vorbereiteten Themen wurden auch Experten für öffentliche Anhörungen eingeladen. Fraktionstreffen, Ausschüsse und Arbeitskreis – das Arbeitspensum ist hoch, eine Sitzung jagt die nächste.

Zum Schluss gibt es für die 16- bis 20-Jährigen dann, ganz wie im wirklichen Landtagsgeschäft, eine hitzige Plenardebatte.