Suche
Suche Menü

Auf einen Koalitionsvertrag ohne Visionen folgt ein Kabinett ohne Glanz

Quelle: CDU Fraktion NRW

Zur Vorstellung des neuen nordrhein-westfälischen Kabinetts erklärt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Karl-Josef Laumann:

 „In dem Kabinett fehlen wichtige Namen der Sozialdemokratie. Weil die eigenen Genossen nicht an die Zukunft der Minderheitsregierung glauben, gaben sie Frau Kraft einen Korb. So folgt auf einen Koalitionsvertrag, der keine Visionen entwickelt, ein Kabinett, das keinen Glanz vermittelt. Vielmehr steht dieses Minderheiten-Kabinett für eine Politik, die da anknüpft, wo SPD und Grüne schon 2005 gescheitert sind.“