Suche
Suche Menü

Laumann wird neuer CDU-Fraktionschef

Quelle: Westfälische Nachrichten, Frank Polke

Düsseldorf/Münster – Karl-Josef Laumann ist neuer Fraktionschef der CDU im nordrhein-westfälischen Landtag. Der amtierende Arbeitsminister setzte sich in einer Kampfkandidatur gegen Integrationsminister Armin Laschet durch. Laumann erhielt 34 Stimmen, 33 Abgeordnete stimmten für Laschet.

Laumann kommt aus Riesenbeck und ist Chef des CDU-Bezirksverbandes Münsterlandes. Beide betonten, dass sich trotz ihrer Kampfkandidatur nichts an ihrem guten persönlichen und politischen Verhältnis ändern wird.

Die nordrhein-westfälische CDU musste nach ihrer schweren Niederlage bei der Landtagswahl am 9. Mai ihre Führungsspitze neu besetzen. Der abgewählte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers will keinen Posten mehr übernehmen. Als Landesvorsitzender tritt er im kommenden Frühjahr ab.

Auch das Amt des stellvertretenden CDU-Bundesvorsitzenden legt er nieder. Der Posten des Fraktionschefs im Landtag war vakant geworden, weil der bisherige Amtsinhaber Helmut Stahl bei der Landtagswahl nicht mehr angetreten war. Laschet war im Vorfeld auf Distanz zur bisherigen Politik von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers gegangen. Laumann hatte sich dagegen dafür ausgesprochen, das Erbe der Regierung Rüttgers zu bewahren.