Suche
Suche Menü

Gesundheitsminister Laumann: „Hausarzt-Aktionsprogramm stößt auf deutliches Interesse“

Hausärzte können weiterhin Förderung zur Niederlassung in ländlichen Gebieten beantragen – Anträge im Internet

Insgesamt 66 Anträge von Hausärzten zur Niederlassung und Weiterbildung sind bislang im Rahmen der Initiative der nordrhein-westfälischen Landesregierung für eine wohnortnahe hausärztliche Versorgung auf dem Land eingegangen. „Das zeigt: Unser Programm stößt auf deutliches Interesse. Weiterhin bleiben Anträge von interessierten Hausärzten möglich. Wir werden nicht nachlassen, mögliche Kandidaten auf die Initiative hinzuweisen, um so die Hausarztversorgung im ländlichen Raum auch in Zukunft zu gewährleisten“, erklärte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann heute (02. Juni) in Düsseldorf. Von März bis April hat der Minister alle fünf Regierungsbezirke in Nordrhein-Westfalen aufgesucht, um insbesondere Hausärzte und Kommunen über das Hausarztaktionsprogramm zu informieren. Und das mit großer Resonanz. Den Menschen ist das Thema sehr wichtig. In der nächsten Zeit bietet das Ministerium allen interessierten Gemeinden Gespräche an.

Weiterlesen auf der Homepage des MAGS NRW