Suche
Suche Menü

Minister besucht Integrationsunternehmen in Frechen

Arbeitsminister Karl-Josef Laumann: „Das ist Integration, wie ich sie mir vorstelle!“

Ein Drittel der Beschäftigten sind Menschen mit Behinderungen

„Menschen mit Handicap wollen zeigen, was sie können. Die Arbeit in einem Wirtschaftsunternehmen bringt ihnen nicht nur Kontakt zu anderen Kolleginnen und Kollegen, sondern auch das Erfolgserlebnis, etwas Marktfähiges geschaffen zu haben. Das ist Integration, wie ich sie mir vorstelle.“

Das sagte Arbeitsminister Karl-Josef Laumann heute (16. April 2010) in Frechen beim Besuch des Integrationsunternehmens „GKS – Integrative Dienstleistungen gGmbH“, einer 100-prozentigen Tochter der Gold-Kraemer-Stiftung. Laumann lobte das Engagement der Stiftung: Mit dem Ausbau des Integrationsunternehmens zeige sie, dass soziales Engagement und betriebswirtschaftlicher Erfolg vereinbar sind.

Weiterlesen auf der Homepage des MAGS NRW