Suche
Suche Menü

Helmut Brömmelhaus war Heimat und Tradition verbunden

 

Quelle: Emsdettener Volkszeitung

EMSDETTEN Helmut Brömmelhaus ist tot. Der ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete starb am Karfreitag im Alter von 82 Jahren. Nicht nur in der Politik war der Emsdettener sehr engagiert. Er war der Heimat und der christlich-sozialen Tradition verbunden. Ein Nachruf.
Helmut Brömmelhaus war Landtagsabgeordneter der CDU. Karfreitag starb er mit 82 Jahren.

Foto: Archiv

Helmut Brömmelhaus bekleidete zwischen 1994 und 2000 das Amt des Vorsitzenden beim Heimatbund. Er wurde danach zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Maßgeblich stellte er die Weichen für den Umzug des Heimatbundes auf Hof Deitmar. Er war zudem Förderer der plattdeutschen Sprache und Ehrenmitglied des Männerchors Sängerluist 1895. Auch in der Katholischen Arbeitnehmerschaft (KAB) hat er sich mit seiner Frau engagiert.

Als Landtagsabgeordneter, Vorsitzender der CDU Emsdetten sowie der CDU im Altkreis Burgsteinfurt ist er vielen Parteifreunden in bester Erinnerung. „Helmut Brömmelhaus war uns allen Mentor und guter Freund“, sagt der CDU-Kreisvorsitzende Karl-Josef Laumann. „Er war bekannt für seine Hilfsbereitschaft, Weitsicht und Bescheidenheit“, so der Emsdettener CDU-Vorsitzende Andreas Dust.

Seine politische Karriere reichte bis in den Landtag

Der am 23. Mai 1927 in Emsdetten geborene Helmut Brömmelhaus verkörperte in seinem politischen Wirken die christlich-soziale Tradition der Union.

1947 trat der gelernte Weber Brömmelhaus in die CDU ein, wurde 1957 hauptamtlicher Sekretär der Gewerkschaft Textil und Bekleidung. In Emsdetten war er zunächst Sachkundiger Bürger im Wohnungsausschuss. Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit engagierte sich Helmut Brömmelhaus von 1958 bis 1965 als Ratsmitglied der Stadt Rheine, von 1965 bis 1969 als Mitglied des Kreistages.

1987 wurde er CDU-Ehrenvorsitzender

Über vier Wahlperioden, von 1966 bis 1985, vertrat er seine Heimat als Abgeordneter im Landtag. Hier war er Vorsitzender des Landtagsausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales, wurde 1970 von seiner Fraktion in den Fraktionsvorstand sowie 1975 in das Präsidium des Landtages gewählt.

Darüber hinaus stand er ab Mitte der 70er Jahre dem CDU-Stadtverband vor. Die Emsdettener CDU wählte ihn 1987 zu ihrem Ehrenvorsitzenden. Er ist zudem Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande und erster Klasse.

ZUR SACHE

  • Beerdigung am Freitag: Die Beerdigung von Helmut Brömmelhaus ist am Freitag, 9. April, um 14.30 Uhr auf dem Friedhof Nordwalder Straße. Anschließend ist die Eucharistiefeier in der Marienkriche.