Suche
Suche Menü

Tag der Optionskommunen in Berlin

Minister Karl-Josef Laumann: „Die Betreuung von langzeitarbeitslosen Menschen gehört in kommunale Hände“

„Die Betreuung von Langzeitarbeitslosen gehört in kommunale Hände – die Gemeinden bieten die notwendige Hilfe aus einer Hand und kennen am besten den regionalen Arbeitsmarkt. Sie wissen, welche Hilfe der Betroffene vor Ort benötigt. Zentralismus verhindert den Blick auf regio­nale Besonderheiten und individuelle Bedürfnisse“, sagte der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Karl-Josef Laumann heute (23. März 2010) in Berlin beim Tag der Optionskommunen beim Deutschen Landkreis­tag. „Fünf Jahre Optionskommunen bedeutet auch fünf Jahre effektive Hilfe aus einer kommunalen Hand für langzeitarbeitslose Menschen.“

Weiterlesen auf der Homepage des MAGS NRW