Suche
Suche Menü

Minister Karl-Josef Laumann: „Austausch bringt mehr ärztlichen Nachwuchs in unsere Krankenhäuser“

Gemeinsame Absichtserklärung soll unterzeichnet werden

„Mit dieser gemeinsamen Absichtserklärung zwischen der nordrhein-westfälischen Landesregierung und der österreichischen Ärztekammer leisten wir einen vernünftigen Beitrag, um dem Mangel an ärztlichem Nachwuchs in unseren Krankenhäusern zu begegnen, der laut Krankenhaus-Barometer mittlerweile alle deutschen Länder in Ost und West gleichermaßen belastet“, erklärte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann heute (23. März 2010) in Düsseldorf. Bundesweit waren im vergangenen Jahr rund 5.000 Stellen im ärztlichen Dienst unbesetzt. „Wir haben künftig aber eher noch mit einer Zunahme des Ärztebedarfs an Krankenhäusern zu rechnen“, sagte Laumann.

Weiterlesen auf der Homepage des MAGS NRW