Suche
Suche Menü

Arbeitsminister Laumann: „Wir unterstützen gezielt Jugendliche mit Behinderungen“

Neues Projekt geht an den Start: Mit „STAR“ leichter von der Schule in die Ausbildung. Auftaktveranstaltung in Bochum.

Heute fällt der Startschuss in Bochum: Schüler, die aufgrund geistiger oder körperlicher Behinderungen einen sonderpädagogischen Förderbedarf haben, sollen leichter den Weg in Ausbildung und betriebliche Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt finden. Leisten soll dies das neue Projekt „STAR“ – (Schule trifft Arbeitswelt  – zur Integration schwer behinderter Jugendlicher), das heute in der Region Bochum/Herne an den Start geht. „Für Jugendliche mit Behinderungen unterstützen wir mit diesem Projekt gezielt den Übergang von Schule in den Beruf“, sagte Nordrhein-Westfalens Arbeitsminister Karl-Josef Laumann heute (19. März) in Bochum.

Weiterlesen auf der Homepage von MAGS NRW