Suche
Suche Menü

Landesinitiative bringt 9.000 arbeitslose Jugendliche in Arbeit

Minister Karl-Josef Laumann und Regional­direktion-Chefin Christiane Schönefeld:
„Jugend in Arbeit plus“ ist ein Erfolgsmodell


Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

9.000 arbeitslose Jugendliche haben mit Hilfe der Landesinitiative „Jugend in Arbeit plus“ eine reguläre, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung gefunden. Diese Erfolgsbilanz für die Jahre 2006 bis 2009 hat Arbeitsminister Karl-Josef Laumann heute (15. März 2010) in Düsseldorf gezogen.

Weiterlesen auf der Homepage des MAGS NRW